Pnyxomancer

13. März 2008

Ankündigung: Laser statt Brille

Abgelegt unter: TagebuchSteve um 13:50

Ich habe mich gestern zur Voruntersuchung für eine LASIK nach Detmold gewagt. LASIK, das ist ein Verfahren, bei dem ein fehlsichtiges Auge genommen und mit einem kleinen Messer oder etwas größerem femtosekundengepulsten Laser eine Scheibe von dessen Hornhaut abgenommen wird. Dann kommt ein großer Laser und brennt einige Mikrometer Hornhaut weg – gerade so viel, dass die Brechkraft der Linse genau auf die Länge des Auges eingestellt wird.

Man würde ja denken, dem wäre von Natur aus so, aber ziemlich vielen Menschen geht das nicht so: Nämlich allen kurz- und weitsichtigen. Bisher hat man der Maschine Körper in solchen Fällen mit Brillen und Linsen beholfen, aber seit Mitte der 90er korrigiert man den Pfusch, der bei der genetischen Fortpflanzung entstanden ist, eben über das direkte Verbessern der Hornhaut. Inzwischen ist die Methode recht ausgereift, und als guter Cyberpunk will man an diesem Sieg von Technik über Natur schon gern teilhaben.

Am 10. April ist meine OP. Drückt mir die Daumen.

Kommentieren

TextGemischtHTML

Valid XHTML Strict 1.0 Valid Atom Design by Northern Web Coders